Schweiz DE

🇨🇭 Das Leben des Nobelpreisträgers Hermann Hesse

Eingang zum Museum

Hermann Hesse, Nobelpreisträger für Literatur, verbrachte den grössten Teil seines Lebens auf der Collina d’Oro.

Er liess sich 1919 in Montagnola nieder wo er ßber 40 Jahre lang lebte und einige seiner berßhmtesten Erzählungen geschrieben hat, darunter Siddhartha. Darßber hinaus hielt er in vielen Aquarellen die charakteristische Tessiner Landschaft fest.

Verbringen Sie einen Tag auf der Collina d’Oro (Schweiz), Wahlheimat des Wanderers Hermann Hesse, Nobelpreisträger für Literatur 1946.

Wir stellen Ihnen ausserdem eine komplette Liste der Grotti in Gentilino, Montagnola und Agra vor, in denen Sie lokale Spezialitäten geniessen kÜnnen.

PDF-Leitfaden



Laden Sie unseren kostenlosen PDF-Leitfaden herunter:

  • Sie erhalten noch mehr Reisetipps
  • Karten und Routen auch offline nutzbar
  • Drucken Sie sich den ReisefĂźhrer aus um ihn immer griffbereit dabei zu haben
Photo: Martin Hesse ÂŠMartin Hesse Erben

In Lugano nehmen wir den Autobus (autopostale) Nr. 436 und steigen an der Haltestelle „Montagnola paese“ aus.

Wir folgen der Ausschilderung zum Hermann Hesse‐ Museum. Wenige Meter davon entfernt befindet sich das Literaturcafé „Boccadoro“, in dem man auch Souvenirs kaufen kann, die Hermann Hesse gewidmet sind.

Im Museum Hermann Hesse angekommen, gibt es die Möglichkeit, einen Audioguide auszuleihen, der Sie in der Umgebung auf den Spuren des Schriftstellers führt.
Der Weg verläuft abwärts zur berühmten Kirche Sant’Abbondio, Ziel vieler Pilger. Gegenüber befindet sich der Friedhof, wo auch Hermann Hesse seine letzte Ruhe gefunden hat.

Alle Touren haben wir persĂśnlich ausprobiert und erlebt.

Auf der Rückseite des Friedhofs gelangt man zum Waldweg “Via ai Canvetti“, der zu den Grotti führt, in denen man die typische Küche der Region geniessen kann.

Nach dem Mittagessen geht es weiter Richtung Agra, sĂźdlich von Montagnola gelegen. Hier besuchen wir die historischen DĂśrfer Bigogno und Agra, um anschliessend auf lauschigen Waldwegen spazieren zu gehen.

Um nach Lugano zurĂźckzukehren, gibt es verschiedene Bushaltestellen entlang des beschriebenen Wanderwegs.

Collina d'Oro Map

1) Museum Hermann Hesse, Montagnola
Mit Ticino-Card reduzierter Eintrittpreis
2) Kirche Sant’Abbondio, Gentilino


Collina d’Oro: Restaurants und grotti:
3) Grotto Posmonte, Via Posmonte 9
4) Grotto Cavicc, Via ai Canvetti 19
5) Circolo Sociale, Via ai Canvetti
6) Grotto al Bosco, Via ai Grotti 4
7) Grotto Figini, Via ai Grotti 17
8) Ristorante Pensione Agra, Piazza S. Tommaso 1
9) Grotto Flora, Via Municipio 8

Informationen zum Autobus:
Die Linie 436 verkehrt relgelmässig vom Parkhaus in der Via Balestra 4, Lugano und endet in Agra.


Andere Reiserouten in Europa: